Bagguide CHANEL

Qualitativ, Luxuriös, Chanel – Ihr informierender Bagguide.

E

iner der meist begehrten Modekonzerne der Welt - Chanel ist und bleibt das Luxuslabel schlechthin. Gegründet wurde die Marke 1913 von Gabrielle ‚Coco‘ Chanel. Ihr französischer Name wird häufig mit dem männlichen Vornamen „Gabriel“ Chanel verwechselt. Zunächst fertigte Chanel Oberteile, Röcke und Hosen für Damen an. 1923 folgte der Durchbruch der Marke mit dem Parfüm Chanel N•5. Erst 1955 übernahm das Unternehmen große Marktanteile in der Taschenindustrie. Im Alter von 87 Jahren verstarb Coco Chanel im Jahre 1971. Nachfolgend übernahm Gaston Berthelot ihren Platz ein - jedoch weniger erfolgreich. Seit 1974 führen Alain Wertheimer und sein Bruder Gérard das Luxuslabel. Neun Jahre später wurde Karl Lagerfeld zum Chef Designer erklärt. Durch Lagerfeld bekam die Marke einen neuen professionellen Touch. Die klassische Chanel 2.55 bag bekam ein neues Design und neue Kollektionen wurden eingeführt - darunter auch die Coco Chanel boy Kollektion. Um Ihnen einen Überblick der verschiedenen Taschenvarianten zu verschaffen, hat das FIFTY:FIFTY Team einen Chanel Taschen Guide erstellt. Welches Modell könnte Ihnen gefallen?

Die Classic Chanel 2.55 Bag und Chanel 2.55 flap bag

Charakteristisch für den Namen der Tasche ist der Februar im Jahre 1955. An diesem Datum kreierte Gabrielle Coco Chanel die Classic Chanel 2.55 Bag. Durch diese Kreation wurde die Welt der Handtaschen revolutioniert, denn bis zu diesem Zeitpunkt war es für Frauen üblich die Handtasche in der Hand zu tragen. Die markante Kette schuf nun Bewegungsfreiheit. Sie lässt sich am langen Riemen oder doppelt tragen. Inspiriert wurde Coco Chanel von ihrem Fernglas, welches sie um ihre Schulter getragen hat. Hiermit beobachtete sie Pferderennen – ihr großes Hobby. Auch das Design der gesteppten Oberfläche verdankt die Tasche dem Reitsport. Die berufsmäßigen Rennreiter trugen nämlich Jacken mit ähnlichem Stil. Coco Chanel hatte keine leichte Kindheit. Der doppelte Kettenschultergurt findet den Ursprung im Waisenhaus. Die Betreuer trugen die Ketten um die Hüfte, damit die Schlüssel befestigt werden konnten. Ein weiteres entscheidendes Merkmal der Classic Chanel 2.55 Bag ist der sogenannte Mademoiselle Verschluss. Der Name wurde so gewählt, da Coco Chanel nie verheiratet war. Hierdurch unterscheidet sich die Classic Chanel 2.55 Bag von der Chanel 2.55 flap Bag. Die Chanel 2.55 flap Bag wurde von Karl Lagerfeld neu designt und besitzt einen CC Verschluss (Abkürzung: Coco Chanel). Schlussendlich wurde die Chanel 2.55 flap Bag in mehreren Größen gefertigt.

Datei 078

COCO CHANEL

Mode ist nichts, was nur in der Kleidung existiert. Mode ist in der Luft, auf der Straße. Mode hat etwas mit Ideen zu tun, mit der Art wie wir leben, mit dem, was passiert.

Die Classic Chanel 2.55 Bag und Chanel 2.55 flap bag

Seitdem Karl Lagerfeld im Jahr 2011 die Coco Chanel Boy Tasche kreierte, stieg das Verlangen nach dieser ins Unermessliche. Grund dafür war die Würdigung Coco Chanels, der Gründerin des Labels. Lagerfeld verewigte mit dem Namen „Boy“ weiterhin den Briten Arthur „Boy“ Capel, Coco Chanels´ großer Liebe. Durch Ihn gelangte Sie in die exquisite Welt der Mode. Seitdem kamen unter dem Namen der Coco Chanel Boy verschiedenste Modeaccessoires heraus.

Fangen wir mit der klassischen Coco Chanel Boy Tasche an. Diese zeichnet sich durch Ihren vielseitigen Einsatz bei verschiedensten Outfits aus. So kann sie mit Lederjacke und Pullover (Selena Gomez) oder auch mit Leggings, Bluse und Gürtel (Rihanna) kombiniert werden.

Hergestellt aus Kalbsleder ist die Coco Chanel Boy ein wahrer Hingucker und in diversen Größen und Farben erhältlich. Ein besonderes Augenmerk verdient die massige, metallische Kette mit Chanel Logo. Diese kleinen Details verleihen Ihr einen edles aber auch alltagsgeeignetes Aussehen.

Eine weitere Variante ist die Chanel Boy Medium, die etwas größere Maße besitzt. Diese fällt stärker in die Outfitwahl als die kleinere Coco Chanel Boy. Falls man die Coco Chanel Boy in verschiedenen Varianten tragen möchte, bietet sich hier die Chanel Boy Wallet on Chain an. Sie ist ähnlich der Chanel Coco Boy, ergänzt um die klassische, verstellbare Kette die aus feinster Detailarbeit besteht. Wer nicht nur Wert auf ein glamouröses Handtaschendesign legt, kann sich zum Beispiel die Chanel Coco Boy Flap Bag genauer ansehen. Lagerfeld suchte seine Inspirationen bei Jagdtaschen, was ihm mit diesem Modell äußerst gut gelungen ist. Eine schlichte, rechteckige Form und ein maskuliner Stil sind bei der Chanel Coco Boy Flap kennzeichnend. Wer außerhalb des Luxus Handtaschen Segments andere Chanel Produkte sucht, findet vielleicht die Chanel Coco Boy Wallet ansprechend. Diese Geldbörse überzeugt durch ihr unaufdringliches Design, genug Platz für allerlei Kleinigkeiten sowie das charakteristische Label von Chanel.

Chanel Taschen überzeugen durch edles Design und Qualität. Mit einer dieser begehrten Taschen sind sie der Hingucker auf jeder Veranstaltung. So verschieden und anspruchsvoll Sie als Kunden sind , so verschieden ist auch das Sortiment von Chanel.  Ob Classic Chanel 2.55 Bag, die Chanel Wallet on Chain oder die Chanel Coco Boy – wir haben für jeden Geschmack etwas. Besuchen Sie gerne unseren exklusiven Chanel Gabrielle Preisvergleich. Hier erhalten Sie umfangreiche Informationen zur Produktpalette und Preisen der Marke Chanel aus anspruchsvoller Second Hand. Wir freuen uns, Ihnen die Welt der Chanel Taschen etwas näher gebracht zu haben. Zögen Sie nicht bei Fragen,  FIFTY:FIFTY unterstützt Sie gerne.

a
Wie viel kostet eine Chanel Tasche?

Jährlich steigen die Preise für die Chaneltaschen. Im Jahre 2021 bezahlt man als Kunde bei Chanel bereits 3500€ für eine neue Mini 2.55 Tasche. Je nach Art und Material der Tasche können die Preise sogar noch höher liegen.

Wer war Coco Chanel ?

Coco Chanel war eine französische Modeikone. Bevor ihr der Durchbruch mit der Marke Chanel gelang, trat sie als Sängerin und Tänzerin in vielen Nachtclubs auf. Dort prägte sich ihr Bühnenname “Coco”, der bis heute als ihr Rufname gilt.

Wie erkenne ich eine echte Chanel Tasche?

Am einfachsten lässt sich eine echte Chanel Tasche an der passenden Authentizitätskarte erkennen. Alle Chanel Taschen besitzen seit den 1980er Jahren eine Seriennummer. Stimmt diese Nummer mit der Nummer auf der Authentizitätskarte überein, dann sind Sie im Besitz einer echten Chanel Tasche.

LOGO-DEFAULT-light-small

Cum sociis Theme natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus tempus.